S&G Energy Group GmbH

Die S&G Energy Group ist ein internationaler Anbieter von Energielösungen, der auf grüne und nachhaltige Clean Energy spezialisiert ist.

S&G Energy Group auf einen Blick

German Engineering – Wir verstehen uns als Vorreiter für Clean Energy Anlagen in der EU.

„Als dezentraler Energieversorger (IPP) fokussieren wir uns auf B2B Energieproduktion und Energievertrieb.“

Unser renommiertes Management Team besteht aus führenden Energie- und Finanzexperten und verfügt über umfassende und langjährige Erfahrung in der Entwicklung, der Finanzierung und dem Bau von Clean Energy Projekten – sowie in der Wartung und dem Betrieb der daraus resultierenden Energiesysteme.

Unser Team verfügt damit über eine einzigartige Kombination aus erstklassigem Fachwissen, langjähriger Erfahrung und einem umfangreichen Netzwerk, um alle Arten von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien abzuwickeln.

Wir sind somit perfekt positioniert, um von der wachsenden Nachfrage und dem Interesse an grünen Energielösungen in Deutschland und der EU zu profitieren.

Unser Fokus liegt hierbei auf den Bereichen Solar- und Windenergie.

Sie möchten in Clean Energy investieren?

Unsere Fokusbereiche: Solar und Wind

Die Windenergie ist die zweitgrößte erneuerbare Energiequelle weltweit und ein wichtiger Bestandteil des Energiemixes in Deutschland und der EU. Trotz bürokratischer Hürden und eines Mangels an Bauland ist die öffentliche Unterstützung für die Windenergie nach wie vor enorm.

Unser Ansatz

Mit unserem interdisziplinären Team bieten wir einen ganzheitlichen Ansatz für die Energiebranche.

Unsere Strategie – 3 Phasen

Projektentwicklung

Ready-to-Build

Bestandsanlage

Freianlagen vs Industrieanlagen

Die S&G Energy Group deckt sowohl Freiflächen- als auch Dach- und Industrieanlagen ab.

Photovoltaik – Freiflächenanlagen

Photovoltaik ist ein technisches Verfahren, um Energie von Licht (sprich eines Teils der Strahlung der Sonne) mit Hilfe von Solarzellen direkt in elektrische Energie umzuwandeln.

Freiflächenanlagen belegen z. B. frühere Ackerflächen oder sonst nicht nutzbares Brachland. Sie weisen aufgrund ihrer Größe in der Regel deutlich niedrigere spezifische Kosten auf.  In der Regel sind Photovoltaik-Anlagen fest ausgerichtet, d. h. sie haben im Betrieb eine feste Orientierung zum Erdboden. Die Solarmodule sollten idealerweise nach Süden ausgerichtet werden, so dass sie zur Mittagszeit die maximale Bestrahlung erfahren, aber auch morgens und nachmittags noch produzieren können.

Photovoltaik – Dachanlagen & Industrieanlagen

Häufig werden Photovoltaikanlagen auf Dachflächen montiert, d. h. direkt anliegend auf Schrägdächern (evtl. auch in das Dach integriert) oder auf Flachdächern mit einer geeigneten Ständerkonstruktion.

Dachflächen haben den Vorteil, dass sie nicht anderweitig genutzt werden könnten, also keine Flächenkonkurrenz auftritt. Andererseits begrenzen sie oft die Größe einer Anlage und können hierdurch zu höheren spezifischen Kosten führen.

Der Clean Energy Markt

Eine vielversprechende Zukunft in einem wachstumsstarken Markt.

Bis zum Jahr 2026 soll die weltweite Kapazität für erneuerbare Energien gegenüber 2020 um mehr als 60% steigen (das entspricht der derzeitigen globalen Gesamtstromkapazität). Dies erfordert neue Solar- und Windparks, neue Biogaslösungen und mehr – der Trend, in Clean Energy zu investieren, wird weiter zunehmen.
Die Investitionen von Regierungen und Unternehmen in saubere Energielösungen sind so hoch wie nie zuvor, und die regulatorische Unterstützung steigt.

Eine Investition in S&G Energy ist eine Investition in den Übergang zu einer grüneren Energiezukunft und ein echter Beitrag zum Kampf gegen den Klimawandel.

„Deutschland behält auch 2022 seine führende Position auf dem europäischen Solarmarkt und hat im Jahr 2022 rund 7,9 GW angeschlossen, verglichen mit 6,0 GW im Vorjahr.“

Nach einer Konsolidierungsphase im Anschluss an den ersten europäischen Solarboom auf Basis der Volleinspeisevergütung erfährt die deutsche Solarbranche seit 2018 einen zweiten Schub.

Grund dafür ist die Kombination aus Eigenverbrauch mit attraktiven Einspeisevergütungen für mittlere bis große gewerbliche Anlagen und Auktionen für Anlagen bis 10 MW sowie die stetig steigende Kostenwettbewerbsfähigkeit von Solar.

Starke Markttreiber

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz [EEG] hat viel zum rasanten Wachstum beigetragen.

Investoren, die sich auf dem deutschen/europäischen Markt für grüne Energie engagieren, müssen die einschlägigen Vorschriften und Bestimmungen sowie das staatliche und lokale Baurecht, das Flächennutzungsrecht und die Umweltschutzbestimmungen beachten. Dazu gehören das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Deutschland, wie z.B. die Erneuerbare-Energien-Richtlinie auf europäischer Ebene.

Das Jahr 2022 brachte massive Veränderungen für die Solarenergie in Deutschland. Ein wichtiger Punkt ist die Verabschiedung des EEG 2023 durch die Regierungskoalition im Juli 2022, das viele positive Bestimmungen für einen schnelleren Ausbau der Solarenergie in Deutschland enthält. Während sich die neue Regierung darauf geeinigt hat, Solaranlagen auf allen neuen Gewerbegebäuden zur Pflicht zu machen, beabsichtigt sie auch, Solaranlagen als „übliche Ausstattung“ für Wohnhäuser zu etablieren – eine politische Floskel für den Dissens zwischen den Koalitionspartnern zu diesem Thema.

Mit einem neuen, von den Grünen geführten Wirtschaftsministerium, das für 2030 ein neues Solarziel von 215 GW installierter Leistung festlegt, wurde im Juli 2022 eine weitere Überarbeitung des Einspeisegesetzes (EEG) vorgenommen, die verbesserte Investitionsbedingungen für das Aufdach-Segment festlegt.

Wind und Photovoltaik machen mit insgesamt 70,8% fast drei Viertel des gesamten Marktes für erneuerbare Energien in Deutschland aus.

21.51%

Photovoltaik

49.29%

Windenergie

Internationale Zielmärkte der S&G Energy Group

Polen

Ende August 2022 waren in Polen mehr als 20 GW an erneuerbaren Energien installiert, davon alleine 11 GW an PV-Solaranlagen. Dies entspricht einem Zuwachs von über 80% im Vergleich zum Vorjahr: Im August 2021 betrug die gesamte Solarkapazität noch 6 GW, in 2020 lediglich 2,9 GW.

Dieses Wachstum spiegelt sich im gesamten polnischen Strommix wider: 2022 wurde fast 10% des Endverbrauchs an Strom in Polen durch Photovoltaik abgedeckt. Noch vor drei Jahren waren es noch weniger als 1% des Bedarfs. Der Erfolg der Solarenergie in Polen ist vor allem auf die Beliebtheit von Privatanwenderanlagen zurückzuführen. Nach Angaben der Energiemarktagentur gab es Ende August 2022 in Polen bereits 1.131.973 Photovoltaik-Kleinstanlagen unter 50 kW. Die große Beliebtheit von Heimanlagen ist vor allem auf die sehr günstigen finanziellen Bedingungen für Prosumer zurückzuführen, die bis vor kurzem noch galten.

Italien

Das Land Italien plant, bis 2030 mindestens 85 GW an neuen erneuerbaren Energien zu installieren, um seine REPowerEU-Ziele zu erreichen. Dies entspricht einer Gesamtinvestition in Höhe von von 309 Mrd. EUR in den Stromsektor und die zugehörige Versorgungskette.

Bis 2026 sollte Italien etwa 39 GW an neuen EE-Kapazitäten installieren, was speziell für die Photovoltaik etwa 27 GW Zuwachs bis 2026 bedeutet. Dies entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von über 5 GW für den Zeitraum 2022-2026 und damit einen rapiden Anstieg des jährlichen Zubaus erwartet.

Spanien

Das Thema Solarenergie tritt aktuell in Spanien in eine völlig neue Reifephase ein: Mit einer installierten Leistung von rund 4 GW im Jahr 2022 (im Vergleich zu den insgesamt installierten 11GW) erlebte das Land sein bisher bestes Jahr hinsichtlich Entwicklung und Ausbau von Solaranlagen.

Mit mehr als 3.000 Sonnenstunden pro Jahr hat Spanien einen herausragenden Wettbewerbsvorteil, um PV-Investitionen zu tätigen. Seit 2020 wurden fast 11 GW installiert, was einer Steigerung von 117% in den letzten 3 Jahren entspricht.
Die PPA waren ein Hauptfaktor für diese jüngste Entwicklung. Alle großen Solarkapazitäten, die in den Jahren 2020 (2,9 GW), 2021 (3,4 GW) und 2022 (3,1 GW) in Betrieb genommen wurden, wurden durch PPAs oder Merchant-Projekte entwickelt – ohne öffentliche Beihilfe. Die Stabilität, die Stromabnahmevereinbarungen bieten, ist heute wertvoller denn je.

*Quellen: Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) German Association of Energy and Water Industries, Stromreport Photovoltaik

Team

Managing Partner

Konstantin Strasser

Seit 2004 setzt Konstantin Strasser erfolgreich und nachhaltig seine Vision „Wir wollen Grüne Energie für jedermann zugänglich machen – einfach und bezahlbar“ in verschiedenen Unternehmen um. Der Serial Entrepreneur gilt als einer der Pioniere der Solarbranche weltweit…

Mehr erfahren

Dr. Sebastian Grabmaier

Dr. Sebastian Grabmaier ist Mitgründer und CEO des börsennotierten digitalen Dienstleistungsunternehmens JDC Group AG. JDC ist Marktführer im Bereich Advisortech & Bancassurance und betreibt mit 16.000 Versicherungs- und Investmentmaklern eines der größten Maklernetzwerke in Europa…

Mehr erfahren

Dr. Jörg Müller

Dr. Jörg Müller ist ein ausgewiesener Experte im Bereich Corporate Finance. Als promovierter Diplom-Betriebswirt und Wirtschaftsjurist liegt sein Fokus auf mittelständischen Unternehmen und Existenzgründern, für die er sich insbesondere auf die Finanzierung mit Fremdkapital und Fördermitteln…

Mehr erfahren

Kontakt

Interesse geweckt? Mehr Informationen erhalten Sie gerne auf persönliche Anfrage.

TELEFON

02173 / 398 75 90

EMAIL

info@s-g-energy.de

BÜROZEITEN

9:00 Uhr – 18:00 Uhr

KONTAKTFORMULAR

Füllen Sie gerne nachfolgendes Formular aus. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

OFFICE

  • S&G Energy Group GmbH
    Gabriel-von-Seidl-Str. 28 a
    82031 Grünwald
  • 02173 / 398 75 90
  • 02173 / 398 75 90
  • info@s-g-energy.de

BÜROZEITEN

Mo – Fr 9:00 – 18:00
Samstag n. Vereinbarung
Sonntag geschlossen